D-Junioren stehen wieder mit leeren Händen da
Nach einer intensiven Trainingswoche stand für uns am Samstag die Partie in Triptis an.Die erste Halbzeit gestalteten wir aus taktischer Sicht sehr erfolgreich.Wir ließen dem Gegner kaum Räume und konnten die Angriffe unseres Gastgebers durch gutes Pressing im Keim ersticken.Durch zwei Fernschüsse von Jonas Rödiger und Finn Quaas konnten wir aktiv am Angriffsspiel teilnehmen.Mit viel Mut. aufgrund der ersten Halbzeit kamen wir aus der Kabine.Im Nachhinein stellte sich dieser Mut als Übermut raus, denn wir vernachlässigten komplett unsere Aufgaben im Spiel.Alle taktischen Anweisungen schien in den Köpfen unserer Jungs gelöscht und so hatte Triptis leichtes Spiel.Am Ende mussten wir mit einer 0:4 Schlappe leben, die zwar ziemlich hoch ausfiel aber ein Spiegelbild der zweiten Hälfte war.Wir müssen es endlich lernen, dass zum Fußball zwei Halbzeiten gehören und jede mit der selben Konzentriertheit angegangen werden muss.Also blicken wir vorwärts zum nächsten Spiel gegen den FF USV Jena.Eine intensive Trainingswoche wartet...........Es spielten: Julien Patzer-Andrik Leise-Lucas Klauke-Konrad Eckert-Jonas Rödiger-Finn Quaas-Frithjof Hempel-Kimi Junker-Erik Stein-Justus Berka-Robin Oehmichen
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren