C2 Junioren - SG Frauenprießnitz
Jena, 20.04.2015 Gute Leistung nicht belohnt Ein Spiel auf einem guten Niveau, sahen am frühen Sonntag Vormittag, die Eltern und Freunde der Spielgemeinschaft Thüringen Jena/Isserstedt. Von der ersten Minute an zeigten die Spieler um Kapitän Julian, das sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen und hatten auch gleich nach ca. 50 Sekunden die erste große Chance dazu. Nach perfektem Pass von Stefan zog Eric direkt ab doch verzog den Ball leicht über das Tor. Der Gästetorwart hätte da wohl keine Chance mehr gehabt. Die Gäste aus Frauenprießnitz schockte das aber nicht. Sie spielten aus einer zu erwartenden defensiven Aufstellung und ließen die Gastgeber das Spiel machen um mit weiten Bällen schnelle Konter zu fahren. In dieser Phase des Spiels zahlte sich das Training der letzten Wochen und Monate aus. Überlegt worden immer wieder die beiden  Läufer Ben und Eric geschickt, die so der Gästeabwehr die eine oder  andere schwere Aufgabe stellten. Leider fehlte es am Ende ausschließlich an der Coolness im Abschluss. Auch der agile Stefan versuchte des Öfteren sein Glück, doch leider ohne Erfolg. Sehr auffällig waren auch unsere Außenverteidiger  Max und Jacob die ihre Gegner gut im Griff hatten. Probleme bereiteten uns die weiten Abstöße der Gäste. Kurz vorm Pausentee gelang es ihnen  2 mal unsere Abwehr zu überlaufen, doch Willi zeigte, dass er seine Stärken auch im 1 gegen 1 hat und entschärfte die Situationen. Nach dem Wechsel überraschten die Gäste mit einem schnellen Start der auch leicht die Führung hätte sein können. Doch unsere Jungs nahmen das Heft wieder in die Hand und spielten weiter geduldig auf das Tor der Gäste. Es dauerte jedoch bis zur  63. Minute bis man sich selber belohnte. Nach einer guten Chance bekam der kurz zuvor eingewechselte Stevi im Strafraum den Ball, sah den von hinten aufgerückten Amir und legte uneigennützig ab. Amir schoß aus 20 Meter platziert auf´s Tor und ließ dem Gästekeeper keine Chance. Frauenprießnitz warf noch einmal Alles nach vorn doch scheiterte entweder an der Abwehr oder am Torhüter. Als sich alle schon auf 3 Punkte eingestellt hatten gab es noch eine letzte Ecke gegen uns. Flach und scharf getreten sprang sie vom Bein eines unserer Spieler aus einem Meter unhaltbar Über die Linie. Man hatte keine Gelegenheit mehr dieses Missgeschick aus der Welt zu schaffen und so endete das Spiel mit einem alles in allem gerechten Unentschieden. Dieses Spiel zeigte, dass die Jungs auf dem richtigen Weg sind, aber ein weiterhin konsequent diszipliniertes Training unausweichlich ist. Das Trainerteam freut sich drauf. Für die C2 spielten: Willi, Max, Jeremy, Julian, Jacob, Amir, Eric, Thomas, Armin, Ben, Stefan, Steven, Hannes.  Autor: M. Blietz
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren