C 2 Auswärts in Ranis und Steudnitz gefordert...
Manchmal sind Arbeitszeit und Anstoßzeit nicht miteinander kompatibel und dann ist der Trainer auch mal nicht beim Spiel seiner Schützlinge.So ging es uns am 9.5. beim schweren Auswärtsspiel in Ranis. Was soll man dann schreiben,hat man das Spiel doch nicht gesehen. Seine Gedanken... 10.30 Uhr ...Anstoß... und Dienstbeginn.. dummer Zufall,aber so ist man doch noch mehr mit den Jungs auf einer Welle... muss man doch jetzt an beiden Fronten das Beste geben. Ausnahmsweise mal das Handy in der Tasche und Infos von 3 Leuten. Ich freu mich das jeder weis das ich mitfieber. Und nach wenigen Minuten das erste Vibieren. Wir liegen nach einem Freistoß 0:1 hinten... Ich wusste das der Gegner schon im Hinspiel stark aufspielte, wenn auch nicht immer fair. Aber was für Ranis sprach, die letzten 2 Spiele mit vielen Toren hochgewonnen. Für uns sprach eine der besten Abwehrtruppen zu haben. Aber steht schon 0:1. Kämpfen die Kerle? Haben sie doch mehr die Hosen voll? Ich weiß es nicht. Nächste Mail... Die gehen auf den Mann... gab schon 2 Mal gelb. Nicht schon wieder. War doch schon das Hinspiel hart an der Grenze!.... Wieder eine Mail... Super Schiri! Hat das Spiel gut im Griff. Unsere Jungs spielen gut und Kämpfen... Klasse denk ich. Haben halt auch gut gearbeitet! Halbzeit 0:1. Ewig keine Mail... Also frag ich was die Jungs machen... Keine Antwort... Mist. das Problem mit dem Internet bestand schon beim Pokalsieg über Ranis... Irgendwann eine Mail... Schluß 0:1 verloren. Schade... Mist. Obwohl.. beim Hinspiel haben wir viel höher verloren. Also wieder weierentwickelt. Passt schon. Und wieder nur knapp gegen eine Mannschaft aus der oberen Hälfte unterlegen. Noch eine Mail... Die Jungs haben heute alles gegeben und hätten sich einen Punkt verdient gehabt, was der Gegner auch so sah. ... Na also. Respekt des Gegners ist nicht zu unterschätzen... Damit kann der Trainer und seine Helfer schon mal was anfangen... Und meine Jungs sicher auch! Super Spiel, auch wenn ich es nicht live gesehen habe!   Englische Woche heist nicht viel Zeit zum ausruhen... Also musten die Jungs am 13.5. wieder ran. Diesmal in Steudnitz und mit Trainer. Kurz vor dem Spiel die Info, dass es am Wochenende drauf kein Spiel gegen den Spitzenreiter gibt. Neue Motivation für die Kerle! Freitag kein Training wenn sie gewinnen. Leuchtende Augen in der Kabine zeigten mir, dass die Jungs sich gern mal frei verschaffen würden. Also raus und gewinnen! Das Spiel begann wie man  es erhofft hatte. Wir spielten mit viel Druck, auf die technisch mit ein paar sehr guten Talenten bestückten,aber doch sehr jungen Gastgeber. In der 2. Minute hatte Jerry die erste Chance, die aber mehr als Antasten zu sehen war. Der Ball lief gut durch unsere Reihen,aber was wir in den letzten Spielen fast perfekt machten, die Seitenverlagerung passte nicht in Steudnitz. So begann das Spiel zu verflachen. Der Gastgeber versuchte immer wieder durch schnelle Konter doch mal gefährlich vor das Tor zu kommen, was jedoch in der ersten Halbzeit nicht wirklich gelang. In der 13. Minute hatte Armin die Möglichkeit zur Führung doch verzog beim Schuß leicht. Ein Pass auf Eric ,der mitgelaufen war hätte hier die sichere Führung bedeutet. Jetzt machten die Jungs mehr Druck auf das Tor der Gastgeber und nach schönem Pass von Jerry war es Ben der in 21. Minute zur Führung einschob. 2 Minuten später hatte Floh die Doppelchance zu erhöhen, aber scheiterte an einer guten Reaktion des Gästekeepers. Die daraus entstande Ecke sollte das 2:0 bedeuten. Ben flankte perfekt auf den Kopf von Floh, der legt auf Eric ab und dieser schiebt aus 6 Metern ein. Nun wirkte der Gastgeber etwas überfordert und es entstanden mehrere gute Chancen. So war es mehr als verdient, als Max sich nach einer Ecke in der 32. Minute ein Herz nahm und aus dem Rückraum volley zum 3:0 traf. In der Halbzeit wirkten die Jungs schon fast zu locker,ndoch diesmal sollten sie auch lernen das im Fussball alles passieren kann. Eine Einwechslung von Steudnitz stellte unsere Truppe vor fast unlösbare Aufgaben. Man verlor das Spiel völlig aus der Hand und konnte den schnellen Stürmer der Gastgeber meist nur hinterherschauen. So war es auch völlig verdient das die Gäste nach einem Foul von Willi einen Elfer bekamen und den Anschlußtreffer erzielten. Der Erfahrung des Referees ist es zu verdanken, dass man das Foul nicht als Notbremse ahndete und so nur eine gelbe Karte kassierte. 2 Minuten später der gleiche Spielzug ... ein schneller Pass in die Spitze, unsere Abwehr sah nur zu, 1 gegen 1 mit dem Torhüter, nur diesmal mit Willi als Sieger. Um die Löcher in der Awehr zu stopfen musste Jerry , der ein sehr gutes Spiel in der Offensive machte, wieder in die Abwehr und wir bekamen mehr Sicherheit. In der 48. Minute ein erstes Lebenszeichen unserer Schützlinge in Halbzeit 2, als Ben`s Schuß vom Gästetorwart abermals gut gehalten wurde. In der 55. Minute musste der Einwechsler von Steudnitz nach einem Zusammstoß mit Floh, mit Schmerzen im Knie vom Platz und unsere Jungs bestimmten nun wieder das Spiel. Nach einem sehr schönen Lauf von Ben über links und seiner scharf reingetreten Flanke, musste Marius nur noch den Fuß hinhalten und traf aus Nahdistance zum 4:1 für unsere Mannschaft. In Minute 66 hatte Paul die Chance zum 5:1, doch wiederum konnte Steudnitz zur Ecke klären. Diese Ecke nutze diesmal Eric der seinen 2. Treffer an diesem Tag markierte und unseren höchsten Sieg in dieser Saison unter Dach und Fach brachte. In der Schlußminute war es wiederum, der an diesem Tag gut aufgelegte, Eric der aber mit seinem Schuß am Pfosten scheiterte. Das wäre aber zu viel des Guten gewesen. Am Ende ein verdienter Sieg nach einem mehr schwachen Spiel unserer Jungs. Man sollte daraus auf jeden Fall lernen, dass man einen Gegner immer bis zum Schluß ernstnemen sollte.   für die C2 Junioren spielten: Willi,Max,Felix,Julian,Jacob,Amir,Eric,Floh,Jerry,Ben,Armin,Paul,Marius,Thomas
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren